Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt


35 Kommentare

Horoskop

Schloss Anholt vorne I

Das wunderhübsche, niederrheinische Wasserschloss Anholt bei Isselburg wurde erstmals 1169 erwähnt. Ein Herr „von Sulen en Anholt“ war wohl der Erstbezieher. Da war es noch ne Burg. Im Laufe der Jahre wechselten die Besitzer und die Burg ihr Äußeres. Der Großteil der heutigen Erscheinung stammt aus dem 17. Jahrhundert und gehört heute der Adels-Familie „zu Salm-Salm“. Berühmt wurde das Schloss besonders durch ihre verschiedenen Gartenanlagen aus dem 18.Jahrhundert und nicht zu vergessen die 45 Skulpturen des Bildhauers Wilhelm Gröninger. Sie stammen aus dem 17. Jahrhundert. Es gibt einen barocken Garten nach französischem Vorbild, aber auch einen englischen Landschaftsgarten mit Kanälen und Teichen. Mich interessierte allerdings der kleine Irrgarten, der nach den Vorbildern der guten, romantischen Zeit und alten Skizzen an Originalstelle wieder angepflanzt wurde.

Weiterlesen


59 Kommentare

Verdammter Mist

Zitrone

Auf dem Weg vom Duisburger HBF nach Hause traf ich eine äußerst gepflegte Dame. Sie, so schätze ich einfach mal, war knapp über die 65 Jahre. Sie kam mir recht leichtfüßig entgegen und in ihrer linken Hand hielt sie eine Leine, an deren anderen Ende sich ein kleiner, niedlicher Hund tummelte. Sie schaute mich an, sie strahlte über ihr ganzes Gesicht und meinte: „Sie sind ein schöner Mann“. Und ich dachte nur: „Wo sie recht hat, hat sie recht.“

Weiterlesen


37 Kommentare

Parallel-Universum

Eltern Maxim Schmal

Ich glaube an Parallel-Universen. Ist alles nachzusehen bei Star Trek, dieser Wissenschaft-Doku-Sendung. Da wird es recht ordentlich erklärt: Ich habe also mehrere Möglichkeiten, treffe eine Entscheidung und gehe dann diesen Weg. Dadurch entstehen in Raum und Zeit unterschiedliche Gabelungen, die genau der Menge meiner vorherigen Möglichkeiten entsprechen. Die Wege, die ich nicht gehe, gehen nun meine anderen „ichs“. Unzählige bis unendliche Parallel-Welten entstehen. Ein Multiversum. So nannte es schon Mitte der 1950 Jahre der anerkannte Quantenphysiker Hugh Evertt, der sich mit dem Thema auseinandersetzte. Er meinte dabei allerdings etwas absolut vollkommen anderes, das stört mich aber nun nicht wirklich.

Weiterlesen


46 Kommentare

Arbeit

büro_rot

Eine Woche wie immer. Verstopft mit Besprechungen oder Meetings. Das Leben besteht entsetzlicher Weise fast nur aus Wiederholungen. Schlimmer noch als ZDFneo, das uns mit Begeisterung hornalte Krimis vorsetzt und dann hornalte Programmdirektoren sich selbst beweihräuchern, weil sie glauben, sie sprächen damit ein junges Publikum an. Als ob sich die Millennium Kinder für ein Wiederholung von „Wilsberg“ aus dem Jahre 1999 interessieren würden.

Weiterlesen


34 Kommentare

Automaten und Erinnerungen

Kaugummiautomat_HeerStraße Duisburg Hochfeld

Immer, wenn ich Kaugummi-Automaten sehe, muss ich an Heidi denken. Heidi saß nur zwei Bänke vor mir in der 4b. Sie hatte langes, blondes Haar, war zierlich und mit einer kleinen, süßen Stupsnase gesegnet. Eine Kinderliebe wäre nun wohl zu viel gesagt, aber ich mochte sie schon. Schon ziemlich. Meine erste Erfahrung mit Gefühlen und Gedanken für das andere Geschlecht.

Weiterlesen


16 Kommentare

Frühjahrsgefühle

Hose 1

Für die Frühjahrsgefühle soll wohl die Zirbeldrüse verantwortlich sein, behauptet so mancher Endokrinologe. Ach ja, irgendjemand muss immer den Kopf hinhalten. Sie schüttet Melatonin, so ne Art Schlafhormon, aus und wenn die Tage länger werden und mehr Licht unser Gehirn durchflutet nimmt das Hormon ab und die Liebeslust steigt und wir möchten voller Glückseligkeit die ganze Welt umarmen und mögen ab da alles und jeden. Nun, wie die Gallier in ihrem kleinen Dorf tanze auch ich aus der Reihe. Ich mag auch ohne fehlendes Melatonin noch lange nicht alles

Es gibt nämlich zwei Dinge die ich wirklich überhaupt nicht mag. Ok, es sind schon erheblich mehr Dinge die ich nicht mag, aber diese beiden Sachen sind schon „magenumdrehende“ Schrecklichkeiten, fast so wie die Geschichten von Edgar Allan Poe, der Versuch des streifenfreien Fensterputzens oder Gulasch mit Nudeln.

Weiterlesen