Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt


38 Kommentare

Wäre ich mal …

Manneken Pis

Irgendwann im Leben eines jeden kommt der Zeitpunkt, wo man zu sich stehen sollte. Nein, muss. Man kann es nicht mehr verbergen, das Offensichtliche. Und so werde auch ich mich outen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen


37 Kommentare

Parallel-Universum

Eltern Maxim Schmal

Ich glaube an Parallel-Universen. Ist alles nachzusehen bei Star Trek, dieser Wissenschaft-Doku-Sendung. Da wird es recht ordentlich erklärt: Ich habe also mehrere Möglichkeiten, treffe eine Entscheidung und gehe dann diesen Weg. Dadurch entstehen in Raum und Zeit unterschiedliche Gabelungen, die genau der Menge meiner vorherigen Möglichkeiten entsprechen. Die Wege, die ich nicht gehe, gehen nun meine anderen „ichs“. Unzählige bis unendliche Parallel-Welten entstehen. Ein Multiversum. So nannte es schon Mitte der 1950 Jahre der anerkannte Quantenphysiker Hugh Evertt, der sich mit dem Thema auseinandersetzte. Er meinte dabei allerdings etwas absolut vollkommen anderes, das stört mich aber nun nicht wirklich.

Weiterlesen


46 Kommentare

Arbeit

büro_rot

Eine Woche wie immer. Verstopft mit Besprechungen oder Meetings. Das Leben besteht entsetzlicher Weise fast nur aus Wiederholungen. Schlimmer noch als ZDFneo, das uns mit Begeisterung hornalte Krimis vorsetzt und dann hornalte Programmdirektoren sich selbst beweihräuchern, weil sie glauben, sie sprächen damit ein junges Publikum an. Als ob sich die Millennium Kinder für ein Wiederholung von „Wilsberg“ aus dem Jahre 1999 interessieren würden.

Weiterlesen


16 Kommentare

Frühjahrsgefühle

Hose 1

Für die Frühjahrsgefühle soll wohl die Zirbeldrüse verantwortlich sein, behauptet so mancher Endokrinologe. Ach ja, irgendjemand muss immer den Kopf hinhalten. Sie schüttet Melatonin, so ne Art Schlafhormon, aus und wenn die Tage länger werden und mehr Licht unser Gehirn durchflutet nimmt das Hormon ab und die Liebeslust steigt und wir möchten voller Glückseligkeit die ganze Welt umarmen und mögen ab da alles und jeden. Nun, wie die Gallier in ihrem kleinen Dorf tanze auch ich aus der Reihe. Ich mag auch ohne fehlendes Melatonin noch lange nicht alles

Es gibt nämlich zwei Dinge die ich wirklich überhaupt nicht mag. Ok, es sind schon erheblich mehr Dinge die ich nicht mag, aber diese beiden Sachen sind schon „magenumdrehende“ Schrecklichkeiten, fast so wie die Geschichten von Edgar Allan Poe, der Versuch des streifenfreien Fensterputzens oder Gulasch mit Nudeln.

Weiterlesen


55 Kommentare

Mitbestimmung

Duisburg Marxloh Brautkleider_4

Wie beginnt man eine traurige Geschichte? Ich weiß es nicht. Ich habe mal gelesen: Nichts auf der Welt ist so verkorkst, dass man es nicht mit einem Peter Gabriel Song wieder in Ordnung bringen könnte. Glaub ich nicht. Bei Supertramp lass ich allerdings mit mir reden.

Weiterlesen