Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt

Automaten: Die man zum Leben braucht

36 Kommentare

Kunstautomat Köln-Südstadt

Köln Südstadt bearbeitet

Zigarettenautomat Duisburg, Uni im Asta Gebäude

Zigarettenautomat Duisburg Uni2 Peter Rejek sw

 

Kondomautomat Bottrop, Am Limburg

Kondom Bottrop_2

 

Telefon Duisburg, Hauptbahnhof

Telefonzelle Duisburg HBF Peter Rejek

 

Schlauchautomat Duisburg, Sternbuschweg. 

Fahrradschlauchautomat_Sternbuschweg_Duisburg_Peter Rejek

 

Wurstautomat Mülheim, Hochfelder Straße

Wurstautomat Hochfelder Straße Mülheim_Peter Rejek sw

 

Getränkeautomat Duisburg, Hauptbahnhof

Snack Automaten Duisburg HBF sw

 

Fotoautomat Duisburg, Hauptbahnhof

Fotoautomat Bahnhof Duisburg Mann

Fotoautomat Bahnhof Duisburg sw

 

Spritzenautomat Duisburg, Bismarckstraße

Spritzenautomat Bismarkstraße 67 Duisburg

 

Wenn alle Stricke reißen, zieh ne Nummer

HUK

 

Noch mehr Automaten

Kaugummiautomaten

Kleine Liebesgeschichte

Advertisements

Autor: rejekblog

Ich bin 1964 in Duisburg geboren und lebe fast die ganze Zeit im Ruhrpott. In meinem Blog möchte ich gerne etwas über den Ruhrpott erzählen und was hier so los ist. Und natürlich, was so in meinem Kopf los ist. Nicht viel, ich gebe es zu.

36 Kommentare zu “Automaten: Die man zum Leben braucht

  1. Sehr schöne Zusammenstellung
    .
    Solche Kunstautomaten gibt es bei uns übrigens auch.
    Und wir machen schon einige Jahre mit beim Befüllen.

    Wäre vielleicht auch ne Möglichkeit für Deine Fotos
    oder Fotoserien?

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Constanze,
      ich danke dir sehr herzlich und es freut mich besonders, dass dir meine kleine Zusammenstellung gefällt.
      Mit Kunstautomaten habe ich mich bis dato nicht beschäftigt. Ich besuche deine Web-Stes, auch deine neue „Seite“, sehr gerne. Die Werke finde ich zum Teil sehr beeindruckend, ich würde sie sehr gerne einmal haptisch wahrnehmen. Ist aber halt doch eine ganz schöne Ecke vom Pott nach Berlin/Brandenburg.
      Danke für die Idee, Wertschätzung. Und möchtest du dass ein oder andere Foto „bearbeiten“, sach…
      Liebe Grüße, Peter

      Gefällt mir

  2. Hat dies auf Ruhrköpfe rebloggt und kommentierte:
    „Gedankenwirrwarr & Ruhrpott“ und sein ganz eigener Blick auf die Welt 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen, über Annette bin ich hierher gekommen … das ist ja eine interessante Sammlung … mir fällt noch der Milchautomat ein.

    In unserem Totenhemd-Blog habe ich vorgestellt den Trauerautomaten
    https://totenhemd.wordpress.com/2018/09/07/der-trauerautomat-auf-dem-friedhof-sihlfeld/

    und über eine Leserin entdeckt den Wortautomaten in Freiburg:
    https://www.facebook.com/WortautomatFreiburg/
    🙂
    Schönen Tag. Viele Grüße. Petra

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo Petra,
      vielen Dank, dass du reingeschaut hast. Freut mich sehr.
      Habe mir auf deiner/eurer Site, die ich sehr beeindruckend finde, danke dafür, mir den Trauerautomat angesehen und gelesen. Nun, ich finde es ganz und gar nicht pietätlos. Bin sogar sehr neugierig geworden. Was sich in all den Fächern befindet. Mir gefällt der Gedanke.
      Vielen Dank auch an Annegret.
      Herzliche Grüße, Peter

      Gefällt 1 Person

  4. Absolut whow, diese Vielfalt von Automaten. Man bekommt den Eindruck, dass es für (fast) jede Lebenskrise gibt es einen Automat gibt. An allen Beitragenden(m) ein riesiges Danke Schön für diese Vielfalt. Entweder haben wir im Markgräfler Land keine Automaten (ausser Zigaretten und Kondome auf Toiletten) oder ich laufe blind durch die Gegend. Ein Fazit für mich – ich muss mit offeneren Augen durchs Leben gehen.

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo Simone,
      ich freue mich aber so wat von Bolle, dass du vorbeischaust. Nun, der Pott hat halt ein reichliches Angebot an Automaten, die ich einfach gerne fotografiere. Der Wurstautomat ist übrigens von Berns und Simon dem Metzger. Ha, und das in Mülheim.
      Ich hoffe du kommst noch öfters vorbei.
      Lieben Gruß, Peter

      Gefällt 1 Person

  5. Dann gab oder gibt es doch auch noch die, aus denen man kurz vor einem Date einen Ring für die Angebetete ziehen konnte – allerdings kein echtes und wertvolles Ding.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Clara,
      Ich danke dir.
      Nun, ich muss passen, ob es Erst-Dating-Ring-Automaten gibt. Früher gab es Kaugummiautomaten und Spielzeugautomaten in denen sich auch kleine Plastikringe befanden. In der Geschichte auf dieser Site „kleine Liebesgeschichte“ berichte ich, wie ich als kleiner Bub meiner ersten heimlichen Liebe mal so ein Ring zog.
      Und deine Beitrag über „technikbegabt“ fand ich saukomisch. Hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Und es wird nicht der Letzte sein auf den ich mich freue. Danke dafür.
      Herzliche Grüße, Peter

      Gefällt mir

      • Peter, ich meine sicherlich diese Kaugummiautomaten, in denen es auch einen Ring gab. Da ich die nie selber benutzt habe, weil ich noch nie in meinem Leben Kaugummi mochte, deswegen bin ich da nicht so Wissenskundig.
        Ich freue mich, wenn es dir gefällt, was ich schreibe.

        Gefällt 1 Person

  6. Hallo Peter,
    eines meiner Lieblingsthemen …und schade das die grosse Zeit der Automaten angesichts von 24H Tankstellen vorbei ist…mein Leben verdanke ich 2 Automaten, einmal einem Fotofilmautomaten als mir Sonntags der Kleinbildfilm zu Ende ging und ich einen Neuen ziehen konnte….und dann entscheidend : einem Blumenautomaten als ich Mist gebaut hatte und mich Entschuldigen musste…Sonntagnachmittag aber in Lütgendortmund hatte ein Blumengeschäft eine Rosenautomaten aussen am Laden angebracht…mit 5 Mark warst du Kavalier ! Meine Freundin hatte übrigens auch so ein überwältigendes Glücksgefühl…leider nicht mit mir sondern als sie nachts in Köln einen Pommesautomaten fand…mit heissen original belgischen Pommes…..so, muss stoppen sonst kriege ich bei dir noch Bloghausvervbot 🙂
    Wünsche schon mal ein schönes Wochenende,
    Lieber Gruss, Jürgen

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo Jürgen,
      Blumenautomat. Verdammt. Die sind mir ganz entfallen. Habe schon Ewigkeiten keinen mehr zu Gesicht bekommen. Danke dir. Muss mal verstärkt darauf achten. Und du bist ein wahrer Kavalier. Blumen, ich habe immer in heiklen Situationen „Wundertüten für Mädchen“ gekauft. Half nicht. Landete doch bei Tee, Räucherstäbchen und einer langen Gesprächsnacht. Und erst im Morgengrauen wurde die Tüte geöffnet.
      Pommes aus einem Automaten habe ich mal an einer Autobahntanke kurz vor Paris ausprobiert. Tja, französische Esskultur 🙂 war´s nicht. Aber meine Mitfahrerin auf´m ollen Moped war schier aus´m Häuschen und heiratete mich später, kurz, aber immerhin. Ob es nun an den Pommes, Paris oder Peter lag, weiß ich nicht.
      Danke. Ich freue mich immer auf dich.
      Dir ein ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße, Peter

      Gefällt 1 Person

  7. Tolle Sammlung, und ein Zeichen für die Service-Affinität in Deutschland. ***lol*** Danke für die Mühen, und beste Wünsche zum Wochenende! LG Michael

    Gefällt 2 Personen

  8. Genial … ! Und ja, man nimmt viel zu wenig von der Umwelt wahr.
    Gruß und schönes Wochenende.
    VG Norbert

    Gefällt 3 Personen

  9. Eine schöne Illustration von nützlichen Helfern, an denen wir im Alltag oft achtlos vorbei schreiten, sie im Bedarfsfall jedoch sehr zu schätzen wissen.

    Gefällt 2 Personen

  10. Sehr schön und auch danke, weil ich jetzt in den nächsten Tagen nur Automaten sehen werde… Focussierter Blick an 😉

    Gefällt 2 Personen

  11. Sehr schön, an vielen Dingen geht man ja einfach vorbei (na gut, ich guck ja meistens eher zuviel in der Weltgeschichte rum :D) 🙂

    Wir haben früher oft einen Automaten in Schermbeck benutzt von einer super Metzgerei. Leider gibt es diese Möglichkeit dort nicht mehr.
    Als mein Mann mir erstmals von diesem „Grillautomaten“ erzählt hat, war ich zutieft entsetzt und hab mich geweigert davon zu essen. Irgendwie hatte ich das Bild vor Augen wie irgendwo auf weiter Flur so ein Ding in Größe eines Zigarettenautomats in der Sonne steht um das Myriaden von Fliegen surren. 🤣 War natürlich nicht so. Aber sicher ist sicher^^

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo emschermaedel,
      HaHa, so ein Zigarettenautomat mit Wurst hat was. „Wo gibt es den hier Bratwürstchen?“ „Folgen Sie den Fliegen.“
      Aber das bringt mich auf eine Idee, den Allroundautomat. Bier, Kippen, Wurst, alles in einem.
      Und, gut dass du so in der Weltgeschichte herumschaust Man muss sich doch nur deine Fotos ansehen 🙂
      Lieben Dank, Peter

      Gefällt 1 Person

  12. Welch eine Vielfalt, das ganze Leben aus Automaten.
    Herzliche Grüsse

    Gefällt 2 Personen

  13. Eine tolle Idee, soviele verschiedene Automaten bildlich festzuhalten!
    Heute Vormittag hörte ich auf SWR2 die Matinee Tabula rasa: Der Tisch; Sonntagsfeuilleton im Radio.
    An die Sendung muss ich gerade während der Fotobetrachtung denken. Dort stellte die Redakteurin die verschiedensten Tischarten vor. Vom OP-Tisch, zum runden Tisch – weiter bis zum Stammtisch und und und.
    Du könntest beim Radio glatt eine Sendung aus Deinem obigen Automatenfundus gestalten! 🙂
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo schriftwechsel,
      danke. Ich freue mich über deine lieben Worte. Sehr sogar, aber glaube mir, bei meiner kratzigen, verqualmten Stimme bleibt jedem das Sonntagbrötchen quer im Hals stecken. Nun, man könnte natürlich eine Untersuchung starten, wie viel akustischen Missklang kann ein Mensch ertragen. 🙂
      Habe mich sehr über deine Herzlichkeit gefreut.
      Liebe Grüße, Peter

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s