Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt

Die kleinste Döner-Bude der Welt

5 Kommentare

 

Döner Bude Duisburg Hamborn3Seit ein paar Tagen erfreuen sich die Duisburger an ihrer höchsten Sandburg der Welt. Mit über 16 Metern wurde sie beurteilt, beglaubigt, beurkundet von den Guinness Buch Fachmännern und schlussletztendlich als hoch, höher, am höchsten bewertet. Ich bin felsenfest davon überzeugt, wenn man die kleinste Döner-Bude suchen würde landet man unweigerlich auf´m Hamborner-Altmarkt in Duisburg.

Die um 1906 errichtet Trinkhalle, ich meine damals hießen sie noch Erfrischungshallen, steht seit 1998 unter Denkmalschutz und beherbergt seit geraumer Zeit einen Döner-Laden.

Döner Bude Duisburg Hamborn2

Der Mineralwasserfabrikant Küpper durfte zur „guten, alten“ Kaiserzeit 5 oder 6 dieser baugleichen Büdchen im Raum Hamborn aufstellen um die Kumpels, die unter Tage fuhren, mit Limo und Wasser zu versorgen. Sie ist der letzte, einsame Vertreter dieser seiner Art und somit, wenn man´s gerade nicht so genau nimmt, die zweitälteste „Trinkhalle“ in Duisburg. Nur das aus´m Jahr 1904 stammende Büdchen in Ruhrort ist ein ticken älter. Die blaue Bude – meine absolute Lieblingsbude.

Blauer-Kiosk-in-Duisburg

Gute, alte Zeit. Blaues Büdchen in Ruhrort

Habe dort, bzw. vor ihr, viel Zeit verbracht. Doch leider steht sie seit ca. Mitte diesen Jahres leer und gammelt so in Ruhe vor sich hin. Dat schmerzt, aber so ein Kiosk ernährt halt einen nicht mehr. Und so freue ich mich um so mehr, dass in Hamborn ein Imbiss das olle Rundgebäude seit Jahren rettet.

Döner Bude Duisburg Hamborn1

Fördergerüst der Zeche Thyssen 1/6. Sie wurde 1907 erbaut und 1976 stillgelegt. Schon seit 1876 wurde in Hamborn Kohle gefördert.

Förderturm Duisburg Hamborn3

Zechensiedlung in Hamborn, uff, schön, schöner, am schönsten.

Zechensiedlung

Advertisements

Autor: rejekblog

Ich bin 1964 in Duisburg geboren und lebe fast die ganze Zeit im Ruhrpott. In meinem Blog möchte ich gerne etwas über den Ruhrpott erzählen und was hier so los ist. Und natürlich, was so in meinem Kopf los ist. Nicht viel, ich gebe es zu.

5 Kommentare zu “Die kleinste Döner-Bude der Welt

  1. An die kleine Trinkhalle vom Duisburg-Hamborner Altmarkt kann ich mich noch gut erinnern, dort habe ich als Kind noch für „10 Pfennig aus allen Gläsern“, Knöterich und Veilchenpastillen gekauft.
    Auch an das blaue Büdchen kann ich mich auch noch erinnern. Wenn wir als Kinder zum Schwimmen nach Ruhrort fuhren, mußten wir da immer umsteigen und haben uns Süßes gekauft.
    Schade, dass es solche kleinen Verkaufsbuden immer weniger gibt. Das sind nette Kindheitserinnerungen.
    Herzliche Grüsse aus Leichlingen
    Petra Venners

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Dönerbude ist sooooo lecker. Da hab ich früher oft meine Mittagspause verbracht :o)

    Gefällt 1 Person

  3. Toll, die vermisse ich : Trinkhallen und kleine Dönerbuden gibts in Hamburg nicht, dafür jede Menge schicker Burgerläden mit Pseudohipstern gefüllt die das geerbte Geld ausgeben und sich langweilen…
    Grüsse in die Heimat von Jürgen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s