Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt

Eltern

3 Kommentare

Mainz DomPlatz1

Mainz Dom Platz

Vorige Tage ging ich zu meinen Eltern. Mitteilung. Auf´m Haus-Flur fing mich Mudda ab. „Ach du bist´s.“ meinte sie grinsend. Ältere Nachbarin kam aus´m Aufzug: „Oh, ihr Sohn wieder. Meiner kommt mich höchstens fünf oder sechs Mal im Jahr besuchen.“ Mutter: „Sie Glückliche!“

Ich mag meine Eltern oder besser ausgedrückt: Ich liebe sie. Man könnte mich auch mit meinen 53 Jahren noch als „Muttersöhnchen“ bezeichnen. Italiener, die nun mal den Ruf gepachtet haben; Nix geht über Mamma, sind nichts gegen mich. Sie sind über 80 und bald 60 Jahre verheiratet. Uff, was für Zahlen. Nun, 60 Lenze vertraute Zweisamkeit liegen außerhalb meiner Reichweite. Es sind wohl 25 Jahre mittlerweile für mich schwerlich zu erreichen, oder ich müsste mal meine Nachbarin ad hoc fragen ob sie heute noch Zeit für ne schnelle, wilde Trauung hätte. Aber sie ist bereits über 60. Könnte eng werden mit großen Zahlen.

Eltern Bad Ems Juli 2017_2

Meine Schwester feiert nächstes Jahr 25jähriges. Alle gute und positive Vorbilder. Vielleicht hat Vadda recht. Er ist felsenfest der Meinung, man hat mich damals als Baby im Krankenhaus vertauscht und ich bin nicht sein wahrer Sohn. Sein Bub ist heute reich, schön und klug. Obwohl ihm Reich reichen würde.

Vater Bad Ems Juli 2017

Ich hatte mal wieder die Nase voll von Duisburg, Ruhrpott und dem dörflichen Leben. Schwesterherz war für ein paar Tage in Mainz. Beruflich. Eigentlich ist ihr Lebensmittepunkt Basel. Weit wech. So könnten wir uns mehr oder weniger auf der Hälfte treffen. Eltern, Zahnbürste und Socken für ein paar Tage einpacken und dann los. Mainz, Wiesbaden, Bad Ems und die Rhein-Weinstraße entlang.

Und Gott sei Dank teilen wir uns das selbe Hobby: Dusselig in Straßen-Cafés sitzen.

Eltern Mainz Juli 2017

Eltern Bad Ems Juli 2017_3

Mutter Mainz2 Juli 2017

 

Advertisements

Autor: rejekblog

Ich bin 1964 in Duisburg geboren und lebe fast die ganze Zeit im Ruhrpott. In meinem Blog möchte ich gerne etwas über den Ruhrpott erzählen und was hier so los ist. Und natürlich, was so in meinem Kopf los ist. Nicht viel, ich gebe es zu.

3 Kommentare zu “Eltern

  1. Richtig liebevoll beschrieben.
    Und die beiden sehen ja noch aus, wie „neu“.
    😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s