Gedankenwirrwarr & Ruhrpott

Meine ganz eigene Welt

6 Kommentare

Max_3

Max ist gestorben.

Tierklinik. „178,80. Zahlen sie in bar oder Karte?“ hörte ich aus weiter Ferne die junge Frau fragen. „Bar.“ hörte ich mich antworten. „Ihr Alltagsgeschäft“, dachte ich dumpf. „Die Sterbeurkunde schicken wir Ihnen zu.“ „Anschrift stimmt noch?“ „Ja.“ und dachte: „Stimmt. Muss ihn ja abmelden.“ 15 Jahre. 15 Jahre Freundschaft. Abmelden.

Vor der Tierklinik. In der rechten die Leine. Allein. Der Wagen riecht nach ihm. „Werde ihn gleich von innen waschen.“ Übersprungsgedanken.

Wohnung. Sofa. Die Hand greift ins Leere. Jetzt ist er nicht mehr da. Ein längst verglühter Stern. Ich vermisse ihn. Es tut weh!

DSC00183

Advertisements

Autor: rejekblog

Ich bin 1964 in Duisburg geboren und lebe fast die ganze Zeit im Ruhrpott. In meinem Blog möchte ich gerne etwas über den Ruhrpott erzählen und was hier so los ist. Und natürlich, was so in meinem Kopf los ist. Nicht viel, ich gebe es zu.

6 Kommentare zu “

  1. Mag nicht recht „Gefällt mir“ drücken, tut mir viel zu leid. Alles Liebe für die nächste Zeit!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich auch nicht. Von mir auch alles Liebe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s